Monatsrückblick | November 2016

Lang lang ist´s her…aber die Monatsrückblicke sind zurück!

Beim Durchforsten meines Blog´s bin ich auf ein paar dieser persönlichen Einträge gestoßen und finde es so interessant zurückzublicken und zu sehen, was sich zusammengefasst in den Monaten getan hat.

Eigentlich sollte jeder von uns Monatsrückblicke schreiben  – Ehrlich, es „zwingt“ einen dazu nochmal richtig zu überlegen, was alles in den letzten 4 Wochen passiert ist (und das ist meist viel mehr als man so denkt) und sobald du die Geschehnisse aufschreibst bekommen sie nochmal eine ganz eigene, größere Bedeutung…

November 2016 also…tja, was soll ich sagen: Das war definitiv ein sehr bedeutsamer Monat für mich. Nicht nur, dass ich 30 Jahre alt geworden bin…ich bin seit diesem Tag auch verlobt! Wuhuuu!

Ich muss gestehen, dass ich selbst nie eine dieser Frauen war, die schon mit 12 wussten wie ihr Traumkleid aussehen wird und welche Blumen sie einmal für ihren Brautstrauß haben möchten. Ich finde Hochzeiten (offensichtlich) sehr schön und besonders toll, wenn man merkt, dass die Dekoration und der ganze Ablauf zum Brautpaar passt, aber ich habe mir mich bisher selbst noch nie ernsthaft als eine Braut vorgestellt.

 

Der Heiratsantrag

Die Gefühle die mit dem Heiratsantrag meines langjährigen Freundes in mir auf kamen sind daher teilweise sogar überraschend für mich. Wir haben nämlich noch nie so wirklich viel über eine eigene Heirat geredet und plötzlich hält er vor all unseren Geburtstagsgästen um meine Hand an. Total krass & mega schön!

Vielen vielen Dank für die spontanen und echt coolen Bilder von uns, liebe Nori!

Der Gedanke an unsere ganz eigene Hochzeit fühlt sich total besonders an und wie sich herausgestellt hat, sind wir beide ziemlich traditionell. Ich möchte tatsächlich in einem weißen Kleid heiraten und habe jetzt sogar schon eine ziemlich genaue Vorstellung davon. Sein Nachname wird auch meiner werden und wir heiraten einmal standesamtlich in meiner Heimat (Baden-Württemberg) und anschließend in einer Berliner Kirche in der Viele aus seiner Familie bereits getauft oder verheiratet wurden.

Oh und etwas weiteres besonderes geschah Mitte November. Meine Großcousine Emma wurde geboren und ich bin ihre stolze Patentante.

 

Worauf ich mich im Dezember freue:

Mein drittes Business Adventure Treffen findet am 15.12. statt. Wir werden das Jahr gemeinsam ausklingen lassen.

Oh und Weihnachtsmärkte, Früchtepunsch und Glühwein, Weihnachtsdekoration und der Genuss von Äpfeln mit Zimt. Und natürlich den Besuch bei meiner Familie über Weihnachten. Meine Mutter schmückt ihre Wohnung immer als wäre sie die Tochter vom Weihnachtsmann – Ehrlich, jedes kleine Fleckchen ist rot/grün oder gold. Aber trotzdem wirkt es nicht erschlagend, sondern total heimelig und gemütlich. Unser echtes Winter-Weihnachtsland 🙂 Danke Mama an dieser Stelle für deine Mühe und dass du uns immer dieses schöne Weihnachtsfest bescherst!

 

Blogeinträge

Da ich in den letzen Monaten eine Blogpause gemacht habe liste ich Euch die besten Blogeinträge vom letzten Jahr dieser Zeit auf, denn da gab´s ein paar coole Beiträge; Zum Beispiel meine kleine Serie über Winterhochzeiten.

 

Lasst es Euch gut gehen & genießt die anstehenden Feiertage

Im Januar sehen wir uns wieder mit Hochzeitsreportagen, die ich dieses Jahr fotografiert & noch gar nicht gebloggt habe. Also bis bald!

Deine Jacqueline

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.