Meine Babyparty | Ablauf, Spiele & Geschenke

Am 11. Februar hatte ich meine Babyparty (auch Baby Shower Party genannt), bei der die Freundinnen der werdenden Mama sie und das kleine Knäuel Liebe mit Geschenken, lustigen Spielen und leckerem Essen überhäufen. Zumindest war das bei mir der Fall 🙂

Babyshower Party Jacqueline Traub Fotografie

Ich habe mir vorher gar keine allzu genauen Vorstellungen von diesem Nachmittag gemacht, aber hätte es mir nicht schöner wünschen können.

Wir waren insgesamt 13 Frauen, zwei wenige Monate alte Mädels & zwei ungeborene Mädchen in Bäuchen versteckt 🙂 Also durch und durch „girls only“ an diesem Babytag!

Planung & Moderation

Meine beste Freundin Nora hat meine Baby Shower organisiert und alle Spiele vorbereitet und moderiert. Dafür kann ich mich nicht genug bedanken! Denn sie hat wirklich ein Talent für solche Aufgaben. Kreativ und doch super strukturiert geht sie an die Sache ran und lässt es dabei spielend leicht aussehen. Wie sie das macht beeindruckt mich immer wieder! Tausend Dank für all deine Ideen, die Zeit, Energie und Arbeit, die du in diesen besonderen Tag gesetzt hast für uns alle, Nora!

Baby Shower Party Geschenketisch

Organisation & Ablauf

Falls Du noch nie auf einer Babyparty warst oder dich interessiert, wie meine ablief, gibt´s hier einen kleinen Einblick in meine Baby Shower Party:

Ich bereitete die Getränke vor: Es gab Sekt mit Alkohol (es sind ja schließlich nicht alle schwanger), verschiedene Säfte & eine alkoholfreie Bowle mit roten Beeren für alle. Natürlich kümmerte ich mich darum, dass unsere Wohnung hübsch aussah und dekorierte zusammen mit Nora morgens das Wohnzimmer. Wir haben uns für eine nicht allzu mädchenhafte Gelb-Türkis -Kombination entschieden, da ich kein „Rosa-Prinzessinen-Glitzer-Mädchen“ bin. 🙂

Meine unglaublich tollen Gäste sorgten für alles Weitere: Jeder brachte etwas zu essen mit und so gab es eine superleckere Auswahl an Nudel- und Kichererbsensalaten, einer Quiche,  selbstgemachte Quesadillas mit Sour Cream, frisches Obst, saftige Muffins und einer mega hübschen Torte von „verzuckert„. Die hat mich besonders überrascht, weil ich nie mit so einer krassen, professionell gebackenen Torte gerechent habe. Um nur einige Leckerein zu nennen. Es war wirklich ein Traum! Und alles war sogar vegetarisch!

Klar durften auch die Spiele auf dieser Babyshower nicht fehlen. Hier hab ich sie dir aufgelistet und etwas beschrieben, falls du selbst mal in den Genuss der Planung einer solchen Party kommst.

Babyparty Spiele

  • Das „JACQUELINE“-Spiel: Vorab durfte ich mir für jeden Buchstaben in meinem Namen (ja, da gibt´s echt viele!) einen Begriff überlegen, der zum Thema Schwangerschaft, Geburt, Babys/Kinder passt. Egal was, einfach das erste das mir einfiel. Zum Beispiel „Entbindung“ für E, „Ultraschall“ für U.  Und genau das durften dann auch die Gäste bei der Babyparty machen. Gewonnen hat, wer die meisten gleichen Begriffe der werdenden Mama getippt hat. Bei mir hatte eine Freundin 4 Richtige. Die meisten nur zwei oder gar keine 😀  Mein Name macht es aber auch schwierig mit C & Q.
  • Windel-Füllungen erraten: Hierbei hat meine Freundin circa 6 Windeln mit unterschiedlichen Lebensmitteln gefüllt und ich musste erraten was sich alles in einer Windel befindet. Das waren teilweise verrückte Mischungen Hummus, Rosmarin und gehackte Erdnüsse oder „normaleres“ wie Haferflocken, Milch & Honig. Ich habe mehr erraten als ich zunächst dachte! Und ich fand es super, dass sie keine braunen Lebensmittel verwendet hat 🙂
  • Bauchumfang schätzen: Einige Klassiker dürfen natürlich nicht fehlen und sind immer interessant. So eben auch der, bei dem die Baby Shower Gäste den Bauchumfang der Bald-Mama einschätzen. Meiner lag zu der Zeit bei 103,5cm. Einige haben sogar auf 115cm getippt 🙂
  • Das Wäscheklammern-Spiel: Dieses Spiel konnte man super von Anfang an bis Ende so nebenbei spielen, was ganz cool war. Jede Frau bekam 3 Wäscheklammern und wenn man die Begriffe „Mutter“ oder „Baby“ sagte, wurde einem eine Wäscheklammer entzogen. Diejenige, die es bemerkt hat bekam diese. Der Gast mit den meisten Wäscheklammern am Ende hat gewonnen.
  • Babybrei-Gläschen probieren und Inhalt erraten: Auch ein recht typisches Spiel auf einer Babyparty ist das erschmecken der Lebensmittel in einem Babybrei-Gläschen. Leider schmecken die oft echt nicht sehr lecker, wodurch sich so manche Gäste davor gescheut haben zu probieren 😀
  • Kinderfotos richtig zuordnen: Das war tatsächlich das schwierigste Spiel. Alle Gäste haben ein Babyfoto oder Kinderbild von sich mitgebracht und ich musste erraten welches zu wem gehört. Das habe ich mir leichter vorgestellt, denn manche hatten als Kind beispielsweise richtig helle Haare, aber im Laufe der Zeit sind sie nachgedunkelt.

Weitere schöne Spielideen für eine Babyparty habe ich zum Beispiel auf „Tambini“  entdeckt. Da gefällt mir besonders die liebe „Babywunschbox“.

Die Baby-Geschenke

Für die Geschenke von meinen Gäste durfte ich eine Liste, der Dinge anfertigen, die in unserer Erstausstattung für´s Baby noch fehlen. Das waren unter anderem

  • Strampfler, Bodys und Schlafanzüge in den ersten Größen (50 – 68)
  • Fieberthermometer
  • Badethermometer
  • Pucktücher/Moltontücher
  • Holzbürste

Ach und mein Outfit war übrigens mein Umstandsbrautkleid, das ich bereits bei unserer standesamtlichen Trauung im Dezember trug. Dieses Mal war es im Bauchbereich nur eeetwas besser ausgefüllt 🙂

Abschließend kann ich jeder werdenen Mama nur empfehlen so einen wunderschönen Baby-Nachmittag mit ihren Freundinnen zu planen (oder planen zu lassen). Es war so cool mit den Mädels/Frauen den Sonntag zu verbringen und ich habe mich meeega verwöhnt gefühlt. So sehr, dass ich mein Kleid abends nicht mal mehr ausziehen wollte, damit ich dieses Gefühl noch nicht mit abstreife 😀

Also vielen herzlichen Dank an alle, die ihren Teil zu meiner fantastischen Babyparty beigetragen haben! Ihr seid die Besten! 🙂

P.S.: Hast du auch schon deine eigene Babyshower-Party erleben dürfen? Wie war diese Erfahrung für Dich? Was habt ihr gespielt? – Schreib mir gerne im Kommentarbereich!

Deine Jacqueline

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.